sieben Tage die Woche geöffnet

Kategorien
Eintrittskarten im Internet
Webshop

Reinoud van Vught

Als Reinoud gebeten wurde, am SOTT-Projekt mitzuarbeiten, hielt er es für eine schöne, aber schwierige Idee. Er versuchte seine vielfältige Bildsprache auf verschiedene Weise auf der Maske zu entfalten und fertigte insgesamt sieben Masken an, von denen letztlich eine übrig blieb: ein Doppelporträt.
Diese Maske zeigt Augen und einen Mund, jedoch nicht an den üblichen Stellen, was Raum für Interpretationen lässt. Ist es eine Verleugnung der bekannten Grundform? Sind die Zusätze Augen oder Blumen? Reinoud ließ sich für diesen Ansatz vom Maler Giuseppe Arcimboldo inspirieren.
Reinoud begann damit, die Maske mit Tusche schwarz zu bemalen. Anschließend sprühte er die Formen mit weißer Acrylfarbe auf die schwarze Maske. Dies musste gleich beim ersten Mal richtig gemacht werden, was oft nicht klappte, so dass er regelmäßig von vorne beginnen musste.
Die Maske lag über ein Jahr lang in seinem Atelier, aber am Ende dauerte es nur wenige Minuten, bis die endgültige Maske fertig war. Das Ergebnis ist ein Kunstwerk, das auf unterschiedliche Weise interpretiert werden kann.