sieben Tage die Woche geöffnet

Menü
Eintrittskarten im Internet
Webshop

Khingspiration Teil zwei

21. Juni bis 10. September

Thé Tjong-Khing feiert seinen Geburtstag gerne mit anderen. Neben der Retrospektivausstellung des Meisters werden daher auch Arbeiten von Illustratorenkollegen gezeigt. Vom 21. Juni bis 10. September sind Sie an der Reihe Janne Ipenburg en Branco Sugar Buijk.

Janne Ipenburg (Roosendaal, 1979) verschlang Miep Diekmanns als Kleinkind Rad-Rad-SchrittTrilogie, die auch der Beginn ihrer Liebe zu Kinderbüchern war. Sie mag es, wenn ein Illustrator einem Bild Spannung verleihen und gleichzeitig die Sanftheit und den Humor eines Kinderbuchs bewahren kann: „Thé Tjong-Khing ist darin ein Meister, durch seinen Einsatz von Hell und Dunkel.“ Darauf bin ich wirklich neidisch, denn es erfordert Mut, mit tollen Kontrasten zu arbeiten. Ich bin immer auf der Suche nach interessanten Kompositionen. Ich denke immer noch, dass es einer der schwierigsten, aber gleichzeitig auch einer der wichtigsten Bestandteile der Vorstellungskraft ist. Khings Kompositionen seiner Märchen und Mythen sind überraschend und oft unvergleichlich schön. Seine Arbeit ist nicht nur spannend, sondern auch immer lustig, seine Charaktere sind so wiedererkennbar und lebensecht. „Ich hoffe, dass ich eines Tages selbst so gut menschliche Figuren zeichnen kann, aber zum Glück habe ich noch 47 Jahre Zeit.“

Branco Sugar Buijk (Sittard, 2005) ist definitiv der jüngste Aussteller von Khingspiration. 2017 besuchte er im Alter von elf Jahren eine Ausstellung von Khing. „Ich kannte seine Illustrationen nur aus einigen Kinderbüchern, die mir damals vorgelesen wurden. In diesem Moment wurde mir klar: Wow, du kannst das Zeichnen zu deinem Beruf machen! Seine Arbeit machte einen tiefen Eindruck auf mich und inspirierte mich dazu, mich ernsthafter mit dem Zeichnen zu befassen, als ich es bis dahin getan hatte.“

Branco korrespondiert mit Khing, der seine Arbeit mag und ihm Ratschläge dazu gibt. „Ich zeichne jetzt jeden Tag und Khings Illustrationen sind für mich weiterhin eine beispiellose Inspirationsquelle.“ Seine Arbeit ist voller Action und Details, als würde man einen Film plötzlich anhalten. Ich versuche, die gleiche Handlung und Geschichte in meinen eigenen Illustrationen einzufangen. Jetzt, sechs Jahre nach dieser Ausstellung, ist für mich ein Traum wahr geworden, dass ich meine eigene Arbeit neben der von Thé Tjong-Khing ausstellen kann.“

Khingspiration Teil 2 mit Janneke Ipenburg und Branco Suijkerbuijk ist vom 21. Juni bis 10. September zu sehen.

 

 

Unsere Seite verwendet Cookies. Cookies machen die Website persönlicher und benutzerfreundlicher. Lesen Sie mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Browser-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder klicken Sie unten auf "Akzeptieren" diese Einstellungen.

schließen